Crazy Day im Kinderschiff auf Hohe Düne

18. April 2012

Es ist Mittwoch, 9.30 Uhr auf Hohe Düne und ich stehe in der Requisite unseres Kinderschiffes vor einer bunten Auswahl an Kostümen und habe, wie oft als Frau, die Qual der Wahl – was ziehe ich an?!?

Doch das Motto des Tages macht mir die Entscheidung leicht, denn heute steht der beliebte Crazy Day auf dem Programm. Da kann man bzw. Frau nicht viel falsch machen: hauptsache ausgeflippt, schrill, einfach crazy…

Ich durchwühle meinen Karton auf der Suche nach der gepunkteten Strumpfhose und dabei begegnen mir weitere Accessoires wie die Augenklappe für den Piratentag, die Blütenschuhe vom Märchentag und meine blaue Lieblingsperücke mit den Puschelantennen, die ich so gerne an unserem Weltraumtag trage. Der letzte Crazy Day scheint etwas länger zurückzuliegen. Ganz unten finde ich sie, gleich neben dem Federkopfschmuck vom Indianertag.

Nun aber schnell, meine Kollegen treffen auch schon ein. Unter anderem mein Kollege Simon – aus dem mit ein paar auserwählten Kleidungsstücken und gekonnten Handgriffen im Nu eine Simone wird, gekrönt mit einer kunterbunten Perücke auf dem Kopf.

Ich trage inzwischen ein völlig wildgemustertes Kleid, natürlich schön unpassend zu den Pünktchenstrumpfhosen. Schnell noch in quietschblaue Stiefel geschlüpft, eine bunte Perlenkette übergeworfen und eine Riesenschleife ziert meinen blonden Schopf. Die rosarote Brille kommt heute auch zum Einsatz, die mir den letzten Schliff verpasst.

Da klingelt es schon an der Tür. Ein kurzer Blick in den Spiegel und auf meine Kollegen – perfekt! Bereit ist die Freaky- Animationscrew für unsere kleinen Gäste, die beim Öffnen der Tür schon vor Freude quieken und sich köstlich über unsere farbenfrohen Outfits amüsieren.

So kann ein weiterer ausgeflippter Tag starten – in meinem Leben mit dem schönsten und buntesten Job der Welt. 

Ihre Nadja Böhm

Kategorien:
Familie & Kinder
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder ein Kommentar abgeben

 — 

Keine Kommentare »»

Bis jetzt noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare dieses BeitragsDie Trackback-Adresse

Einen Kommentar abgeben

Montag, 21. Mai 2018